RC Helikopter

Ferngesteuerte Hubschrauber

Archiv für die 'Koaxial Helikopter' Kategorie

Ferngesteuerter 4 Kanal Hubschrauber Koaxial Blade MCX und Co.

Mittwoch 6. April 2011 von admin

Der ferngesteuerte 4 Kanal Hubschrauber als Einstiegsmodel.

4 Kanal Modelle für den Indoorbereich sind eigentlich immer teuerer als 3 Kanal Modelle, es sei denn man findet irgendwo ein Schnäppchen.

Ferngesteuerte Hubschrauber mit 4 Kanälen sind insbesondere für Anfänger und Einsteiger zu empfehlen, die sich intensiv mit dem Fliegen von ferngesteuerten Hubschraubern beschäftigen wollen. 4 Kanal Modelle werden eigentlich nur von renomierten Modellherstellern angeboten, da die Technik aufwendiger ist als bei 3 Kanal Modellen. Man hat somit zum einem den Vorteil, dass man in der Regel ein Markenprodukt bekommt und somit auch der Service und die Ersatzteilversorgung  gesichert ist.

Bei 4 Kanalmodellen sind mehr Steuermöglichkeiten vorhanden, so dass man lange Spass an seinem Modell hat. Weiter bekommt man für 4 Kanalhelikopter oftmals eine Menge Tuningteile, so dass man den ferngesteuerten Hubschrauber auf sein fliegerisches Können einstellen kann. Wenn man die Steuerung erstmal erlernt hat kann man die Modelle z. B. mit Tuningteilen schneller machen um so den “Nervenkitzel” beim fliegen wieder zu erhöhen.

 

Zu den verschiedenen Herstellern und den Ersatz- und Tuningteilen gibt es demnächst mehr.

Share

Kategorie: Koaxial Helikopter | Keine Kommentare »

Ferngesteuerter Hubschrauber 3 Kanal – Amewi Skyrider

Freitag 25. März 2011 von admin

Der 3 Kanal Hubschrauber als Einstiegsmodel.

Als Einstiegsmodel eignen sich letzlich alle ferngesteuerten Hubschrauber mit 3 Kanal Steuerung.

3 Kanal aus dem Grund damit man in alle Richtungen fliegen kann.

  • Ein Kanal für hoch und runter
  • Ein Kanal für vorwärts und rückwärts
  • Ein Kanal zum drehen des Hubschraubers (gieren)

Alles unter 3 Kanalsteuerung sollte man vermeiden. Es gibt zwar auch Zwei- und sogar Einkanal Hubschrauber jedoch macht das Fliegen hiermit keinen Spaß. Ein ferngesteuerter Hubschrauber mit einem Kanal kann nur rauf und runter fliegen.

Ein zwei Kanal Hubschrauber kann rauf und runter fliegen und enweder drehen oder vorwärts und rückwärts fliegen.

Richtiges Fliegen ist mit beiden Varianten nicht möglich. Erst mit einem ferngesteuerten Hubschrauber mit 3 Kanälen kann man komplett  fliegen. Ein 3 Kanal Hubschrauber kann jedoch nicht seitwärts Schweben. Dies ist nur mit RC Helikoptern mit mindestens 4 Kanälen möglich. Hierzu demnächst mehr.

 

Bei den 3 Kanal Hubschraubern unterscheidet man zwischen Indoor und Outdoormodellen.

Grundsätzlich können alle elektrisch betriebenen ferngesteuerten Helikopter auch Indoor geflogen werden.

Es ist als Anfänger jedoch nicht ratsam, mit einem Outdoormodell in Wohnräumen zu fliegen, da hierbei sowohl erhebliche Verletzungsgefahr für Personen besteht sowie erhöhte Gefahr, dass Mobilar zu beschädigen und auch mit erheblichen Schäden am ferngesteuerten Hubschrauber muss gerechnet werden.

3 Kanal Koaxial Hubschrauber für den Outdoorbereich haben in der Regel Rotordurchmesser von ca. 30- 65 cm. Outdoormodelle sind immer RC Modelle. RC steht für Radio Controlled also funkferngesteuert. Man  sollte hier jedoch erwähnen. das die 3 Kanal Hubschrauber eigentlich alle nicht für den Aussenbereich geeignet sind, auch wenn Sie als Outdoormodell bezeichnet werden. Selbst bei geringem Wind sind diese Modelle gerade für Anfänger kaum Steuerbar, da die Motorleistung nicht ausreichend ist, um gegen den Wind “anzukämpfen” und der Helikopter dadurch abtreibt und unkontrollierbar wird.

 

RC Helikopter für den Indoorbereich sind wesentlich kleiner und leichter. Der Rotordurchmesser liegt zwischen 15 und 30 cm. In den meisten Fällen liegt der Rotordurchmesser bei 20 cm. Diese Größe ist ideal um auch in kleineren Räumen zu fliegen.

Bei den Indoormodellen gibt es Modelle aus Plastik und aus Aluminium. Beide haben Vor- und Nachteile die ich im nächsten Artikel genauer erläutern werde. Beide Arten sind gut zu fliegen.

Ein wesentlicher und entscheidender Unterschied liegt bei der Fernsteuerung. Es gibt Modelle mit Infrarotsender und mit Funkfernsteuerung. Die Reichweite bei den Infrarotsendern liegt bei ca. 10m was bei den meisten Wohnräumen sicherlich mehr als ausreichend ist. Funkfernsteuerungen haben eine Reichweite von mindestens 30 m und mehr.

Infrarotsteuerungen haben gegenüber Funkfernsteuerungen jedoch diverse zum Teil gravierende Nachteile.

Bei sehr hellen Räumen z. B. mit großen Fenster oder Wintergärten kann es zu Störungen kommen. Das Hubschrauber ist dann nicht mehr kontrollierbar und stürzt ab.

Auch Fernbedienungen z. B. vom Fernsehgerät können Störungen verursachen. Wenn Beispielsweise eine Person fern sieht während man mit seinem Modell trainiert und die Person zappt sich so durchs Programm, kann es vorkommen, das der ferngesteuerte 3 Kanal Hubschrauber Beispielsweise nach hinten fliegt obwohl man gar nicht in diese Richtung steuert. Diese Störungen kann man sich erstmal nicht erklären und denkt das Modell “Spinnt”. Solche Steuerimpulse können durch die Fernbedienungen von Elektrogeräten verursacht werden, da diese ebenfalls mit Infrarottechnik bedient werden.

Weiterhin braucht der Sender immer direkten Kontakt zum Koaxial Hubschrauber. Das bedeuted, dass man kaum an Hindernissen vorbei fliegen kann. Man kann z. B. nicht unter einem Tisch durch fliegen. Bei guten Infrarotsendern und neuen Batterien funktioniert es manchmal wenn man auf eine direkte Linie achtet. Einen Hindernisparcour z. B. unter einem Tisch durch, anschließend z. B. in einem Regal landen oder um aufgestellte Hindernisse herumfliegen ist meiner Meinung (und Erfahrung) nach mit einem Infrarot gesteuertem Hubschrauber nicht möglich.

Zum Reinschnuppern und mal probieren ist ein 3 Kanal Infrarotgesteuerter Hubschrauber durchaus sinnvoll, insbesondere da diese Modelle mit ca 30- 50 Euro verhältnismäßig Preiswert sind. Die Amewi Skyrider haben sich als Einsteigerhelikopter bewährt. Für diese Modelle bekommt man  Ersatzteilpakete um den Helikopter nach einem Crash wieder Flugtauglich zu bekommen. Die Skyrider gibt es in 4 Größen

Skyrider S

Skyrider M

Skyrider L

Skyrider XL

 

Der Skyrider M hat sich für den Indoor/Wohnzimmerbetrieb als am besten geeignet erwiesen. Der S ist etwas zu klein und “zappelig” Der L und auch der XL sind für den Wohnzimmerbetrieb zu groß und für draussen wie schon beschrieben nicht geeignet sind.

 

Falls man bereit ist etwas mehr in sein neues Hobby zu investieren, rate ich jedem, sich über die Anschaffung eines RC Heli in 4 Kanal Technik nachzudenken.

 

 

Share

Kategorie: Amewi Skyrider, Koaxial Helikopter | Keine Kommentare »

Der Koaxial Mini Hubschrauber als Einstiegshubschrauber

Donnerstag 17. März 2011 von admin

Um mit der Fliegerei mit ferngesteuerten Hubschraubern anzufangen bzw. einzusteigen eignen sich wohl sogenannte Koaxial Hubschrauber am besten.

Warum werden jetzt viele Fragen.

Bei den 3 Kanal Hubschraubern und 4 Kanal Hubschraubern in Koaxialbauweise liegen zwei Rotorebenen übereinander. Diese beiden Rotoren drehen sich in entgegengestzter Richtung. Durch die gegenläufige Bewegung wird ein Drehmomentausgleich geschaffen. Konstruktionsbedingt kann dadurch auf einen Heckrotor verzichtet werden. Durch die übereiander angeordneten Rotoren fliegt der ferngesteuerte Hubschrauber sehr eigenstabil und driftet nicht bzw. kaum. Dadurch eignen sich ferngesteurte Hubschrauber in Koaxialbauweise hervorragend zum Indooreinsatz, insebsondere fürs heimische Wohnzimmer.

Bei den Modellen von z. B.  E-Flite und Amewi wird die Steigung über die Rotordrehzal erzielt. Auch in fast allen anderen Fällen wird der Auftrieb bzw. das Sinken über die Drehzahl gesteuert. Eine Ausnahme stellt hier der Walkera Lama 3 dar, der über einen so genannten Collectiv Pitch Rotorkopf gesteuert wird. Dieser Helikopter ist aufgrund seiner Größe und seiner Komplexität jedoch für Einsteiger und Anfänger absolut nicht geeignet.

Bei den ferngesteuerten Koaxial Helikoptern bleiben für den Einsteiger 2 Konstruktionsprinzipien übrig:

Helikopter mit Taumelscheibe oder die Preiswertere Variante mit senkrechtem Heckpropeller.

Wo ist der Unterschied?

Taumelscheibe:

E-Flite Blade MCX2 mit Taumelscheibe ohne Heckpropeller

 

Bei einem ferngesteuerten Koaxial Hubschrauber mit Taumelscheibe wird die untere Rotorblattebene über die Taumelscheibe angesteuert und verstellt. Über die Taumelscheibe wird das sogenannte Nick und das Roll gesteuert. Das bedeuted, das der Helikopter vorwärts, rückwärts und nach rechts und links schweben kann.

 

waagerechter Heckpropeller:

Amewi Skyrider XL mit waagerechtem Heckpropeller

Bei einem ferngesteuerten Hubschrauber mit Heckpropeller wird die Nickfunktion über den kleinen Heckpropeller gesteuert. Die Rollfunktion entfällt bei dieser Bauweise. Diese Bauweise ist Preiswerter als die Bauweise mit Taumelscheibe, da auf Steuerservos verzichtet werden kann.

Da die Variante mit Taumelscheibe konstruktionsbedingt teurer ist, ist sie nicht so häufig vertreten wie die Variante mit Heckpropeller. Da diese Preiswerter ist und die Helikopter somit wesentlich Preiswerter angeboten werden als Modelle mit Taumelscheibe ist sie wesentlich häufiger anzutreffen.

 

Was für den Anfänger letztendlich besser ist kann man pauschal nicht sagen.

Es hängt zum einen sicherlich davon ab, was man bereit ist zu investieren und ob man sich ernsthaft mit der Fliegerei beschäftigen möchte oder ob man nur mal “reinschnuppern” möchte.

Modelle mit Taumelscheibe bieten mehr Steuerungsmöglichkeiten sind dafür etwas teurer.

Modelle mit Heckrotor sind günstiger bieten dafür weniger Steuerungsmöglichkeiten.

Ich für meinen Teil muss sagen, das es Erfahrungsgemäß nicht beim Reinschnuppern bleiben wird. Viele Freunde und Bekannte wollten “nur mal reinschnuppern” und  fliegen nach wie vor mit ferngesteuerten Hubschraubern. Der eine mehr der andere weniger. Es war jedenfalls niemand dabei, der keinen Spass an der Fliegerei hat.

Die Modelle mit Taumelscheibe sind sehr viel interessanter von den Flugeigenschaften.

 

 

Share

Kategorie: Koaxial Helikopter | Keine Kommentare »